DER ALLSTAR 2017 - *HANNES RIENERTH*

Weihnachtsfeier der Allstars

Es hat mittlerweile schon Tradition, alljährlich beginnt unsere Weihnachtsfeier mit einem guten Essen im John Benton und so langsam sollten wir über einen neuen Sponsor nachdenken, aber auch Check24 oder heißte es doch SC24 stehen auf der Liste der Kandidaten ;-)

Danach ging es zum Vorglühen erneut an den Weihnachtsmarkt an der City Galerie und auch dieser Weg ist uns mittlerweile bestens bekannt.
Nach 3 - .... Tassen Glühwein konnten wir die Zwischenstation mit gutem Gewissen wieder verlassen.







Den Abschluss und Abschuss folgte unter Aufsicht von 3 Liter Vodka bis 5 Uhr morgens im Mo-Club. Wir sprechen somit wieder von einer gelungenen Weihnachtsfeier ;-). 

Hattrick im Fair Play - Bester Torschütze - Polonia Pokalsieger

Auch wenn die sportlichen Erfolge in den letzten beiden Jahren etwas enttäuschend waren, so ist und bleibt unser Verhalten sehr lobenswert. Zum dritten mal in Folge erhalten wir im Vergleich aller Mannschaften der Augsburger Hobbyrunde den Fair Play Pokal. Eine Auszeichnung die wir dankend annehmen, die aber insbesondere in diesem Jahr wie ein Trostpreis wirkt.





Ein weiterer Trostpreis ist wohl auch der Goldene Schuh, bzw. der Pokal zum Besten Torschützen der Topstar Liga. Enrico konnte sich mit insgesamt 21 Treffern, darunter jedoch 16 Buden gegen die Schlusslichter Los Filigranos und FC Turan, zwar gegen seine Stürmer-Kollegen durchsetzen, aber gerade in den beiden wichtigsten Spielen, dem Pokalhalbfinale und dem Endspiel zur Meisterschaft konnte er keine Akzente setzen und von daher ist auch dieser Pokal ernüchternd zu betrachten. 




Vor der Abschlußfeier der AHR und der Pokalübergabe folgte aber noch das Pokalendspiel zwischen dem FC Polonia Augsburg und der SpVgg Göggingen und dies hatte es in sich. Den besseren Start legten die von uns auch leicht favorisierten Polen hin, die in den ersten 20 Minuten auch die deutlich offensivere Mannschaft war, aber Göggingen überstand diese druckvolle Anfangsphase und fand immer besser ins Spiel und erarbeitet sich selbst gute Torchancen. Die beste Möglichkeit der SpVgg war jedoch ein Freistoß, der nur knapp das Ziel verfehlte.
In der 2. Halbzeit gelang dem FC Polonia aus fast ähnlicher Freistoßposition der Führungstreffer. Ein perfekt getretener Schuss der knapp unterhalb vom Kreuzeck sein Ziel fand. Zu diesem Zeitpunkt hatte man das Gefühl, jetzt steht der Sieger fest, aber Göggingen konnte ausgleichen und zeigte große Moral. Sie übernahmen immer mehr Spielanteile, waren die deutlich überlegendere Mannschaft und hatten in der Schlussphase auch den Siegtreffer auf dem Fuß, aber es sollte wohl nicht sein und somit ging es nach 90 Minuten direkt ins Elfmeterschießen. 
Die ersten 4 Schützen verwandelten alle souverän, danach vergaben beide Teams Ihren dritten Anlauf. Göggingen konnte wieder vorlegen und der vierte Schütze von Polonia vergab. Der Matchball für die SpVgg lag bereit, aber der gegnerische Torhüter konnte parieren und Polonia konnte mit dem letzten Schützen ausgleichen. Göggingen hatte in diesem Spiel den Sieg wirklich verdient, aber Sie konnten den Sack nicht zu machen und nach dem der nächste Schütze den Ball auch noch neben das Tor setzte, machte eben Polonia alles klar und verwandelte. 
Gratulation an den diesjährigen Pokalsieger und Meister der Liga A, FC Polonia Augsburg! 

Erneut eine Saison ohne Titel - Glückwunsch an den DHC

Bereits im letzten Jahr konnten wir uns schon am letzten Spieltag die Meisterschaft nicht sichern, damals ging der Titel an Spartak Augsburg und auch in diesem Jahr haben wir auf der Zielgeraden versagt. Wie schon vor 2 Wochen im Pokal gelang es uns nicht über 90 Minuten ein Tor zu erzielen und von daher haben wir einen Titel auch nicht verdient. 
Wir gratulieren dem diesjährigen Meister, dem Datschiburger HC, die gestern nicht nur das Topspiel mit 1:0 für sich entscheiden konnten, sondern die auch über die gesamte Saison die beste Leistung abgerufen haben. 
Da die SpVgg Göggingen sich zeitgleich mit 8:2 gegen den VC Thing durchsetzen konnten, rutschen wir in der Endtabelle sogar auf Rang 3 ab, was zugleich die schlechteste Platzierung seit Gründung der UA ist. 
Vor einigen Wochen hatten wir noch die Möglichkeit zum ersten mal in unserer Geschichte vielleicht sogar das Double zu gewinnen, aber am Ende sind es zwei 0:1 Niederlagen die uns mit leeren Händen dastehen lassen.

Historischer Sieg gegen Turan bringt Pole-Position zurück

Um uns nächste Woche im Topspiel gegen den DHC in eine gute Ausgangsposition zu bringen, mussten wir einfach den diesjährigen Tabellenvierten, den FC Turan besiegen und dies gelang uns gestern am Riedinger Platz auch ohne große Mühe. Nach den ersten drei Treffern von Enrico konnten wir noch vor der Halbzeit mit den Toren von Ben und Michi S. nachlegen und verbuchten eine komfortable 5:0 Führung. 

Nach dem Seitenwechsel wurde die Begegnung noch einseitiger und es folgte ein absolutes Schützenfest. 
Enrico mit weiteren 5 Buden, Hanno mit einem Doppelpack, auch Ben und Michi S. jeweils mit einem weiteren Treffer und in die Torschützenliste folgten noch Dominik, Eugen und Georg per Foulelfmeter.
Endresultat 17:0, was zugleich unser höchster Sieg in der Topstar Liga bedeutet. 
Was aber wirklich nur zählt sind die 3 Punkte, die uns nach dem 13. Spieltag die aktuelle Tabellenführung bringt. 
Wer am Ende aber tatsächlich Meister wird, entscheidet sich am kommenden Sonntag um 11:00 Uhr an der Sportanlage DJK Göggingen.

Im Finale nur Zuschauer

Wenn man nicht in der Lage ist über 90 Minuten ein Tor zu erzielen, dann hat man auch nichts im Finale verloren! Wir hätten in der Anfangsphase deutlich mehr Druck ausüben müssen und uns auf einen offenen Schlagabtausch einlassen sollen, stattdessen waren beide Teams erst mal darauf bedacht hinten kein Gegentor zu fangen. Der Gegner machte es insbesondere in der 1. Halbzeit tatktisch hervorragend und verteidigte teilweise mit 7 Mann. Wir fanden keine Mittel um den Abwehrriegel zu knacken, standen Defensiv aber selbst so stabil, dass sich deren Angriffsbemühungen in Grenzen hielten. Ein sehr abwartendes Spiel was ohne großes Spektakel zur Halbzeit noch torlos war. Bis auf eine Torchance vom Gegner und drei Distanzschüsse von Johann gab es bislang nicht viel zu berichten.

Unsere Startaufstellung war exakt dieselbe wie beim 5:1 Erfolg gegen die SpVgg Göggingen, aber gegen Polonia mussten wir insbesondere Offensiv nachlegen und nach längerer Verletzungspause und Abwesenheit konnten wir mit Ben, Jan und Robert auch einige Offensivkräfte bringen. Die Wechsel waren wichtig und brachten jetzt deutlich mehr Schwung nach vorne, aber ein Führungstreffer wollte nicht fallen. Wir waren mittlerweile die spielbestimmendere Mannschaft und hatten auch deutlich mehr Möglichkeiten, nur das Glück hatten wir nicht auf unserer Seite. Eine Viertelstunde vor Schluss bekamm der FC dann einen völlig unnötigen Freistoß und erzielte daraus den Führungstreffer. Erst hatten wir kein Glück und dann kam das Pech auch noch dazu und das Unheil nahm seinen Lauf. Enrico hatte noch ein paar Möglichkeiten um den Ausgleich zu erzielen, aber entweder parrierte der Torhüter reaktionsschnell oder der Ball ging an die Latte oder wurde einfach nicht plaziert genug geschossen. 
Es ist so bitter, aber nach 2013 ist das Halbfinale erneut unsere Endstation. Wir gratulierem dem FC Polonia zum Finaleinzug und wünschen für das Endspiel viel Erfolg. Dasselbe gilt aber auch für den anderen Finalist, der SpVgg Göggingen.

Wichtiger Dreier gegen die SpVgg

Nachdem wir uns im Hinspiel noch mit 4:1 geschlagen geben mussten, konnten wir unser Heimspiel in Göggingen gegen die SpVgg Göggingen erfolgreicher gestalten. 
Es war erneut ein sehr ausgeglichens Spiel, insbesondere in der ersten halben Stunde ging es nur noch hin und her, aber die Chancenauswertung blieb bei beiden Teams noch aus. 
Schließlich musste eine Einzelleistung zur Führung her, Dominik mit einem sehenswerten Solo und dem Abschluss zum 1:0.
Das wir kurz vor dem Seitenwechsel den Ausgleich hinnehmen musste war leider sehr ärgerlich, den wir kombinierten uns einen richtig guten Vorstoß, aber nach einem Ballverlust ging es ganz schnell, Göggingen mit einem perfekten Konter zum 1:1. 

In der 2. Halbzeit war es erneut Dominik, der nach einer Flanke von Seba per Kopfball erneut die Führung erzielte. Schon zu diesem Zeitpunkt der Man of the Match, aber es blieb nicht nur bei den beiden Treffern, sondern er holte noch einen Strafstoß raus. Das der Gegner selbst nach dem Spiel noch mit dieser Entscheidung haderte ist verständlich, aber es war vom Verteidiger einfach nur ungeschickt gelöst. Enrico verwandelte zum 3:1. 
Danach war es wirklich nur noch Göggingen die auf den Anschlusstreffer drängten, aber großes Kompliment an Hannes im Tor und unsere Viererkette mit Seba, Bernd, Michael und Stefan, die mehr als nur die ein oder andere Großchance vereitelten. 
Durch die Offensivbemühungen des Gegners ergaben sich zwar enorme Räume für uns, aber die Entlasstungsangriffe hielten sich in Grenzen und somit war es trotz komfortabler Führung alles andere als ein sicheres Ding. In der 85. Minute sorgte Enrico für den Knockout, sein Schuss zum 4:1 war die Entscheidung und Johann setzte mit dem 5:1 den Schlusspunkt.

X:0 vs. Los Filigranos

Es soll leider nicht sein, wetterbedingt mussten wir auch den dritten Versuch das Spiel nachzuholen, absagen.
Die Verantwortlichen von Los Filigranos und uns suchten immer wieder nach einem passenden Termin, aber der Regen hatte erneut was dagegen. Vom Sportamt wurden auch an diesem Wochenende sämtliche Fußballfelder gesperrt und somit müssen wir den 2. Spieltag leider mit X:0 für uns werten, da beim ursprünglichen Ersttermin der Gegner abgesagt hat.

Sommerpause

Leider ist unser Heimspiel gegen Los Filigranos vor der Sommerpause platzbedingt nicht mehr möglich gewesen, von daher machen wir jetzt erst mal Urlaub und holen den Spieltag Anfang September nach. 

Anbei alle Termine nach der Sommerpause: 
Mittwoch, 30.08. - 19:00 Uhr - Trainingsauftakt, DJK Göggingen
Sonntag, 03.09. - 11:00 Uhr - Nachholtermin 2. Spieltag vs. Los Filigranos, DJK Göggingen
Sonntag, 10.09. - 11:00 Uhr - 12. Spieltag vs. SpVgg Göggingen, DJK Göggingen
Sonntag, 24.09. - 11:00 Uhr - Pokalhalbfinale vs. FC Polonia Augsburg, DJK Göggingen
Sonntag, 01.10. - 11:00 Uhr - 13. Spieltag vs. FC Turan, Riedinger Platz
Sonntag, 08.10. - 11:00 Uhr - 14. Spieltag vs. Datschiburger HC, DJK Göggingen

6:4 vs. VC Thing

Unser Führungstreffer von Stephan entstand durch einen Konter, nachdem der VC Thing die Kugel auf unfassbare Weise nicht in unserem Tor unterbringen konnte und im Gegenzug nutzen wir unsere Möglichkeit. Den Ausgleichstreffer den wir hinnehmen musste enstand auf ähnlichem Wege, in diesem Fall konnten wir unseren Angriff nicht abschließen und dem Gegner gelang durch einen unglücklichen Klärungsversuch von Stefan das 1:1 per Eigentor. 
Aufgrund der Spielanteile war es in der 1. Halbzeit auch ein gerechtes Ergebnis, aber der Man of the Match Stephan packte in der 45. Minuten noch einen aus und erhöhte auf 2:1 noch vor dem Seitenwechsel. Ein großes Kompliment aber auch unsere Innenverteidiger Stefan und Michael M. die einige Laufduelle für sich entscheiden mussten, ansonsten hätte das Ergebnis auch anders ausgesehen.

In der 2. Halbzeit machten wir im richtigen Moment die entscheidenden Tore. Erst Enrico, der etwas glücklich einen Eckball direkt im Tor zum 3:1 unterbringen konnte und dann noch Zimbo und Stephan die dank perfekter Vorarbeit von Eugen und Niki die Treffer 4 und 5 erzielten. 
Eine komfortable Führung die eigenltich ohne Probleme für den Sieg reichen sollte, aber der Gegner steckte nicht auf und konnte bis auf 3:5 verkürzen. 
Die Entscheidung jedoch war dann nach gutem Querpass von Michael S. das 6:3 von Niki, aber den Schlusspunkt setzte der VC Thing, die wirklich eine sehr starke Moral an den Tag legten. 

Es war ein Heimsieg mit vielen Gesichter, teilweise zeigten wir sehr stattliche Spielzüge und wirklich großartig herausgespielte Treffer, aber wir zeigten auch enorme Defizite die wir schnellstmöglich abstellen müssen, ansonsten wird es im Kampf um die Meisterschaft so nicht reichen.  

Kantersieg gegen den Tabellenletzten

Beim heutigen Auswärtsspiel gegen die Jungs von Los Filigranos konnten wir uns mit einem deutlichen 13:1 (4:1) durchsetzen und verbuchen damit einen Pflichtsieg gegen das aktuelle Schlusslicht der Topstar Liga. 
Tore: Enrico (6), Zimbo (2), Hanno (2), Dominik, Eugen und Michael S. 

Trotz Kantersieg und viel Spielwitz sind es am Ende nur drei Punkte, die wir im Kampf um die Meisterschaft dringend benötigen. Noch haben wir alles in eigener Hand, aber noch eine weitere Niederlage und wir können uns von diesem Titel in dieser Saison verabschieden. 

Nächster Spieltag am kommenden Sonntag, 10:00 Uhr, DJK Göggingen vs. VC Thing.

Erneut eine 1:4 Niederlage am HR4

Freitagabend,  Erster gegen Zweiter: Es hätte ein richtiges Topspiel werden können, aber die Anfangsphase kann man nur noch als Katastophe bezeichnen. Es waren nicht nur fürchertliche individuelle Fehler die den DHC nach 10 Minuten bereits doppelt jubeln ließen, sondern auch eine katastrophale Mannschaftsleistung mit einer enormen Fehlpassqoute. 
Wir ließen den Gegner nach belieben kombinieren und schauten alle nur zu wie Datschiburger dann auch noch das 3:0 erzielte. 
Insgesamt war die gesamte 1. Halbzeit einer der Schlechtesten in der Geschichte von UA. 

Natürlich versuchten wir das Desaster noch irgendwie wieder zurechtzubiegen, aber bis auf ein Anschlusstreffer von Enrico reichte es nicht mehr. Der Gastgeber an diesem Tag deutlich entschlossener zu gewinnen und nach einem weiteren individuellen Fehler war der Deckel drauf. 
Wie bereits gegen die SpVgg Göggingen mussten wir uns nun auch gegen den DHC am HR4 mit 1:4 geschlagen geben und sehen nun beide Teams vor uns in der Tabelle.

Torfestival am Mittwochabend

Nach zahlreichen Auswärtsspielen hatten wir endlich mal wieder ein Heimspiel und dann gleich auf dem Hauptfeld der DJK. Wir legten gegen den FC Turan von Anfang an ordentlich Tempo ein und wollten so schnell wie möglich den Führungstreffer. Nachdem die ersten Möglichkeiten kläglich vergeben wurden, war es Ben, der das 1:0 erzielte. Der Gegner jedoch brauchte nicht lange um den Ausgleich zu erzielen und im Gegenzug war es Max, der auf 2:1 stellte.
Beide Teams waren von der Mannschaftsstärke sehr gut besetzt, über die gesamten 90 Minuten war es ein ständiges hin und her mit zahlreichen Torraumszenen.
Für eine komfortable Führung sorgten die Treffer von Ben und Stephan zum 4:1, aber Turan ließ nicht locker und konnte per Strafstoß auf 2:4 verkürzen.
Noch vor dem Seitenwechsel war es erneut Ben, Man of the Match, der mit seinem dritten Treffer in der 1.Halbzeit die Weichen auf Sieg stellte.

Das Spiel insgesamt so spannend wie das Unwetter, was sich ständig bemerkbar machte. Gott sei Dank konnten wir aber über die volle Distanz gehen und der Schiedsrichter legte nur eine kleine Pause ein und brach das Spiel nicht ab.
Für die Vorentscheidung im 2. Durchgang sorgte Enrico mit dem 6:2. Turan konnte zwar nach einem Patzer von Hannes, der ansonsten zahlreiche Großchancen glänzend parierte, erneut verkürzen, aber mit drei weiteren Treffer von Niki, Hanno und Enrico konnten wir das Spiel mit 9:3 gewinnen.

Es war wahrhaftig ein Torfestival an einem herrliche Mittwochabend, der mit einem kühlen Bierchen in lockerer und gemütlichen Atmosphäre seinen Ausklang nahm.

Wir stehen im Halbfinale

Ein derartiges Aufgebot bei einem Auswärtsspiel hatten wir schon lange nicht mehr, der Gastgeber HFC Gersthofen sorgte schon vor dem Anpfiff für einen Pokalkracher. Zahlreiche Fans kamen zur Unterstützung und ein Trommler und ein Banner sollten für ausreichend Motivation sorgen, um die "großen Allstars" ;-) zu besiegen.


Leider waren nur die Platzverhältnisse alles andere als zufriedenstellend, die heißen Tage sorgten für einen fürchterlichen Untergrund. Nichtsdestotrotz mussten wir gegen einen hochmotivierten Gegner antreten und das Spiel gewinnen, wenn der Traum vom Finale in diesem Jahr war werden soll.

In der Anfangsphase waren wir schon deutlich das bessere Team, das aufgrund des schlechten Platzes dann auch die Führung erzielte. Dominik sein Schuss hupfte kurz vor dem Keeper auf und brachte uns somit das 1:0. Die Schlussphase der 1. Halbzeit jedoch gehörte dem Gastgeber, Sie erarbeiteten sich die ersten Möglichkeiten und witterten Ihre Chance.

Nach dem Seitenwechsel waren es jedoch wieder wir, die auf den nächsten Treffer drängten, aber wie es so schön beim Fußball heißt, wenn du vorne die Buden nicht machst, HFC per Freistoß zum 1:1 und dann wurde es kurz mal laut in der Arena ;-).
Die Euphorie hielt aber nicht lange an, nur ein paar Minuten später wurde Ben im Strafraum gefoult und Dominik verwandelte vom Punkt zur erneuten Führung.
Bis dato war ganz klar Dominik Wehr der Man of the Match, aber ein Allstar machte dann auch noch auf sich aufmerksam. Zimbo mit einem lupenreinen Hattrick zum 5:1 Endstand.
Im Großen und Ganzen war es eine klasse Mannschaftsleistung und ein verdienter Einzug ins Halbfinale.
Großes Kompliment aber auch an den Gegner, die sehr aufopferungsvoll kämpfen und eine enorme Laufbereitschaft an den Tag legten.

4 Gegentore in 15 Minuten

Die Niederlage gegen die SpVgg Göggingen zu beschreiben ist schwierig, den wir waren ganz sicher nicht die schlechtere Mannschaften, sondern hatten einfach nur eine Katastrophale 1. Halbzeit, bzw. eine Viertelstunde davon.
Von der Mannschaftsstärke war der Gastgeber klar und deutlich besser aufgestellt, wir konnten gerade mal auf 11 Mann zurückgreifen und hatten somit keine Möglichkeiten bei sommerlichen Temperaturen durchzuwechseln. Dies aber keine Ausrede, sondern vielleicht nur ein weiterer Punkt warum ein Sieg gestern so nicht möglich war.

Die beste Chance in der Anfangsphase hatten ganz klar wir, Ben mit einer richtigen guten Aktion, aber der Keeper mit einer noch besseren Rettungstat.
Nach 15 Minuten bekam die SpVgg einen Freistoß und machte daraus das 1:0. Soweit so gut, aber nach einer halben Stunde statt es dann 0:4 aus unserer Sicht. Wir bekamen keinen Zugriff mehr ins Spiel und Göggingen machte aus jedem Vorstoß einen Treffer. Einen derartigen Blackout hatten wir schon lange nicht mehr.
Zum Ende der ersten Hälfte konnten wir die Situation wieder etwas beruhigen, konnten aber vorerst keinen Anschlusstreffer erzielen und somit ging es mit diesem Resultat auch in die Kabine.

In den zweiten 45 Minuten hatte die SpVgg sicherlich den ein oder anderen Konter noch zu bieten, aber das spielbestimmende Team waren wir. Es dauerte bis zur 60. Minute bis Max auf 1:4 verkürzen konnte. Danach hatten wir noch zahlreiche Möglichkeiten, darunter Hanno per Kopf aus 5 Meter, Johann mit einem Distanzschuss an die Latte und Enrico traf auch nur den Pfosten. Die Mannschaft zeigte wirklich Moral und hat nie aufgegeben, aber es sollte einfach nicht sein.
Gratulation an Göggingen zu dem Sieg, Sie haben einfach Ihre Chancen eiskalt ausgenutzt und somit verdient gewonnen.

Wir müssen im Viertelfinale ran

Die beiden Freilose gehen an Los Filigranos und den Sieger aus dem Spiel FC Polonia vs. Beckenbauers Cousinen (Sonntag, den 04.06.). Somit stehen dann bereits 2 Teams für das Halbfinale fest.

Im Viertelfinale dürfen wir erneut nach Gersthofen, diesmal erwartet uns dort die 1. Mannschaft vom HFC und die andere Begegnung lautet SpVgg Göggingen vs. Augsburg Fenerbahce. 
Beide Spiele werden in der KW24 ausgetragen. 

Pokalsieg macht Einzug ins ..... perfekt

Nach einem deutlichen Sieg im Achtelfinale über den HFC Gersthofen II hatten wir nun in der Zwischenrunde des Stadtpokals gegen die Jungs von Oceans 11 bei sommerlichen Temperaturen deutlich mehr Mühe.
In den ersten 25 Minuten hatten zwar wir die besseren Tormöglichkeiten, aber der Gastgeber dominierte den Ballbesitz. Nach einer kurzen Trinkpause befanden wir uns gedanklich irgendwo, aber nicht auf dem Spielfeld. Der Gegner kombinierte nach belieben und ging innerhalb weniger Sekunden in Führung. Diesen Rückstand konnten wir aber relativ schnell ausgleichen, ein guter Steilpass von Hanno den Ben zum 1:1 vollstreckte. Ein paar Minuten später eine ähnliche Situation, diesmal der Vorbereiter Dominik und erneut Ben zur 2:1 Führung. Dies zugleich das Halbzeitergebnis.

Der Gastgeber war stets bemüht den Ausgleich zu erzielen und wir versuchten für die Vorentscheidung zu sorgen, aber beide Teams konnten Ihre Offensivbemühungen in nichts zählbares umsetzen. Am Ende war es ein Kunstschuss von Georg, der über 30 Meter für den Siegtreffer sorgte. Sein 3:1 war der Endstand in einem wirklich sehr guten und ausgeglichenen Spiel.

Jetzt müssen wir die nächste Pokalauslosung abwarten, aber nach bereits zwei absolvierten Spiele haben wir sehr gute Chancen auf einen Platz im Halbfinale.
Das Viertelfinale wird gespielt von Augsburg Fenerbahce, HFC Gersthofen 1, der SpVgg Göggingen und einem Sieger aus der Zwischenrunde.

3:0 Auswärtserfolg beim VC Thing

Unser erstes Ligaspiel war nicht gerade ein Leckerbissen, aber wir konnten den Riedinger Platz gegen den VC Thing als Sieger verlassen.
Für die Tore sorgten im ersten Durchgang Robert und der Man of the Match Stephan.
Ein weiterer Schlüsselspieler an diesem Nachmittag war Jan, der gleich zwei mal im Strafstoß gelegt wurde. Beim ersten Versuch von Enrico konnte der Keeper noch parieren, beim Zweiten stand es dann 3:0.

Das der Gastgeber kein Tor erzielen konnte, lag zum einen an der eigenen Abschlussstärke, aber vor allem an der sehr guten Leistung von Hannes im Tor und der Viererkette mit Seba, Bernd, Georg und Florian.  

Im Pokal eine Runde weiter

Mit einem deutlichen 9:0 (5:0) konnten wir uns beim HFC Gersthofen 2 durchsetzen und sind somit im Pokal eine Runde weiter. 
Hannes im Tor am heutigen Nachmittag teilweise beschäftigungslos, weil aber auch die 4er-Kette mit Seba, Stefan, Johann und Hanno dem Gegner kaum Möglichkeiten angeboten haben. 
Für den Spielaufbau kümmerten sich wie auch in den letzten Jahren unsere Doppelsechs mit Eugen und Dominik und im Angriff sorgten Ben (3), Jan (2), Niki (2), Stephan und Zimbo für die Tore.
Trotz Klassenunterschied großes Kompliment an den Gastgeber für das faire Pokalspiel und die freundliche Art. Für die kommende Saison wünschen wir euch viel Erfolg.

Testspiel souverän gewonnen

Wenn man bedenkt dass bei uns die Vorbereitungsphase auf die neue Saison noch nicht mal richtig begonnen hat, so muss man die Leistung und das Ergebnis im Freundschaftsspiel gegen den TSV Steppach als sehr gelungen abzeichnen.
Die Vereinsmannschaft der Klasse B musste sich mit 5:1 geschlagen geben.

Nachdem Ben im Strafraum gelegt wurde, machte Peter den Auftakt vom Punkt. Das 2:0 sehr sehenswert herausgespielt, die Flanke von Georg wurde von Peter abgelegt und Neuzugang Stephan gleich mal mit einem gelungen Einstand.
Unsere Viererkette mit Georg, Stefan, Bernd und Seba machten einen klasse Job und ließen dem Gegner kaum Spielraum für Offensivaktionen.
Den Anschlusstreffer konnte der TSV nur per Strafstoß erzielen. Bernd klärte zwar nur den Ball, aber das Einsteigen war dann doch etwas zu viel.

In der 2. Halbzeit wurde unsere Überlegenheit dann auch mit weiteren Toren belohnt, Peter mit einem lupenreinen Hattrick.
Erst nutze er die Flanke vom Ben, dann legten Ihm Hanno und Stephan den nächsten Treffer auf und der letzte Vorbereiter war Stefan mit einer perfekten Hereingabe.