3:2 - Meister knapp geschlagen

Hohes Tempo, enorme Laufbereitschaft und zahlreiche Chancen auf beiden Seiten.
Ein Spitzenspiel auf Augenhöhe.

Nicht ganz auf der Spur waren wir zu Beginn und somit machte der 1.FC Moselfeuer den Auftakt. Quasi der erste Torschuss der Partie brachte den Gast in Führung. Trotz dem frühen Gegentreffer war der Mannschaft deutlich der Wille anzumerken und die Angriffsbemühungen wurden nach einem Eckball mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Weiterhin mit Zug aufs Tor erzielten wir dann sogar den Führungstreffer per Kopf.
Die passende Antwort von Moselfeuer zunächst nur Aluminium. Aber Sekunden vor dem Pausenpfiff dann doch der Ausgleich in einer gleichwertigen 1. Hälfte.

Nach dem Seitenwechsel sorgten wir auch in Sachen Aluminium erst mal für Ausgleich. Leider wollte der Ball vom Innenpfosten nicht ins Tor. Paar Minuten später dann doch der Jubel zur erneuten Führung.
Nach perfekter Vorarbeit über links schlug der Neuzugang wieder zu!
Die Schlussphase gehörte nur noch dem Meister. Wir waren platt. Moselfeuer erarbeitete sich zahlreiche Chancen und hätte den erneuten Ausgleichstreffer auch verdient gehabt, scheiterten aber an unserem überragendem Keeper.

Großes Kompliment an beide Mannschaften. Ein sehr faires, interessantes, kraftintensives Testspiel.

Tore: Peter (2), Kai

Man of the Match: Hannes Rienerth

Kommentare:

  1. Ob knapp oder nicht - Sieg bleibt Sieg !

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jungs,
    war echt ein geiles Spiel. Auch wenns auf unserer vergebenen Chancen glücklich war, letztendlich habt ihr euch den Sieg verdient. Mit solchen Leistungen bin ich zuversichtlich, dass ihr auch in Liga A einen Durchmarsch macht.
    Viel Erfolg (Glück brauch ich euch nicht wünschen, braucht ihr auf Grund eurer Stärke nicht)und eine verletzungsfreie Saison wünschen euch eure Sportfreunde vom 1.FC Moselfeuer.
    Gruß Kurt

    AntwortenLöschen
  3. Solch Faire Sportsmänner braucht die Liga -- Super Kurt !!

    AntwortenLöschen